Elterninfos und Termine bis Weihnachten

Oberstufe

Elterninformation und wichtige Termine für die Agenda

Sehr geehrte Eltern Untenstehend möchte ich Sie über wichtige Daten und Schulausfälle bis zu den Weihnachtsferien informieren:

Schulanlässe:

Donnerstag, 13. November 2014: Nationaler Zukunftstag (5. – 7. Klassen)

Am Zukunftstag können die Schülerinnen und Schüler der 5. – 7. Klassen ihren Vater, ihre Mutter, ihren Götti, ihren Nachbarn, einen Kollegen der Eltern oder den Vater einer Freundin an einem Arbeitstag begleiten.

Die Anzahl Berufe, für die sich die Schülerinnen und Schüler später entscheiden können, ist sehr gross. Der Zukunftstag bietet eine gute Gelegenheit, um in einen Beruf hineinzuschauen, von dem die Schülerinnen und Schüler noch wenig wissen. Schülerinnen und Schüler, welche am Zukunftstag einen Beruf erkunden, haben sich bei der Klassenlehrperson vorgängig zu entschuldigen.

17. November 2014: Elternabend 2. Kurs zur Ausgestaltung des 9. Schuljahres

Am 17.11.2014 findet ein Elternabend zum Thema 9. Schuljahr statt. An diesem Anlass werden wir Sie über die Ausgestaltung des 9. Schuljahres im Rahmen der Reform Sek I informieren. Wir bitten Sie, sich diesen Abend bereits jetzt zu reservieren. Eine detaillierte Einladung erhalten Sie zu gegebener Zeit.

Schulleitung Dulliken, Frank Müller, Schulhaus Neumatt, 4657 Dulliken, frank.mueller@dulliken.ch, www.schulen-dulliken.ch

Unterrichtsschluss vor Weihnachten, 19.12.2014:

Am 19.12.2014 findet eventuell ein Weihnachtsanlass statt. Sicher ist, dass der Unterricht an diesem Tag nicht länger als bis um 16.05 Uhr dauern wird. Sobald das detaillierte Programm steht, werden wir Sie darüber in Kenntnis setzen.

Werbung in eigener Sache!

Racletteabende vom Donnerstag und Freitag, 13. und 14. November 2014:

Die traditionellen Racletteabende finden wieder statt! Am Donnerstag, 13.11.2014, sowie am Freitag, 14.11.2014, jeweils von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr, werden Sie in der Pausenhalle des Schulhauses Neumatt von den Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen der Oberstufe Dulliken mit würzigem Raclette bedient. Verschiedene Getränke sowie Kaffee und Kuchen sollen den Gästen den Abend versüssen und eine gemütliche Atmosphäre schaffen.

Die Oberstufe Dulliken freut sich auf Ihren Besuch.

Die Einnahmen werden vollumfänglich für das Skilager im März 2015 eingesetzt.

Wichtiger Hinweis: An beiden Abenden sind Schülerinnen und Schüler der 1.+ 2. OSD nur in Begleitung ihrer Eltern zugelassen.

Skilager 2015: Montag, 16. bis Freitag 20. März 2015

Anstelle des Schneesporttages werden wir in diesem Schuljahr mit allen Schülerinnen und Schülern der Oberstufe ins Skilager nach Heubergen im Kanton Graubünden reisen. Dank der grosszügigen Subventionierung durch die Bergbahnen Schweiz und der Raiffeisenbank Dulliken können wir mit einem Elternbeitrag von Fr. 150.-- ein Skilager durchführen. Im Preis inbegriffen ist Reise, Unterkunft, Verpflegung, Skibillet sowie die Miete der gesamten Skiausrüstung (Schuhe, Skis oder Board, Stöcke, ohne Skikleidung). Detaillierte Informationen werden Sie zu gegebener Zeit erhalten.

Freundliche Grüsse

Frank Müller Schulleiter

Elterninfos und Termine bis Frühling

Oberstufe

Sehr geehrte Eltern
Untenstehend möchte ich Sie über wichtige Daten und Schulausfälle bis zu den Frühlingsferien informieren.

Schulanlässe:
Montag, 10. März 2014: Schneesporttag Melchsee-Frutt mit der ganzen Oberstufe Verschiebedatum: Montag, 17. März 2014
Die Oberstufe Dulliken führt auch dieses Jahr wieder einen Schneesporttag durch. Die Anmeldung dazu ist bereits erfolgt. Die detaillierten Informationen werden Sie nach den Sportferien erhalten (Dauer: ca. 07.00 bis 18.00 Uhr).
Montag, 24. März bis Donnerstag, 27. März 2014: Tage der offenen Volksschule 2014
Vom 24. bis 27. März 2014 finden die «Tage der offenen Volksschule 2014» statt. Im ganzen Kanton sind alle Eltern herzlich eingeladen, an diesen Tagen einen Schulbesuch zu machen. Eine entsprechende Einladung im Namen verschiedener Kantonaler Verbände und der Schule werden Sie nach den Sportferien erhalten. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass ein Schulbesuch nicht nur an diesen Tagen möglich ist. Selbstverständlich können Sie den Unterricht auch unter dem Jahr jederzeit besuchen. Wir bitten Sie, die Anfangszeiten der Lektionen zu berücksichtigen.

Unterrichtsausfälle:
Dienstag, 4. März 2014: Fasnachtsdienstag: Am Nachmittag ist schulfrei.
Freitag, 21. März 2014: Interne Weiterbildung
Alle Lehrpersonen der Oberstufe nehmen an einer internen Weiterbildung teil. Aus diesem Grund fällt der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler aus. Der Instrumentalunterricht findet nach Stundenplan statt.
Die Klassen 2a und 3a werden gemäss Spezialprogramm das Konzert am KKL Luzern besuchen. Dies wurde bereits mittels Elternschreiben mitgeteilt.
Ostermontag, 21. April 2014: Der Unterricht fällt aufgrund des Feiertages aus.
Donnerstag, 1. Mai 2014: Am Nachmittag ist schulfrei.

Elterninformation und wichtige Termine für die Agenda

Primarschule

Sehr geehrte Eltern

Untenstehend möchte ich Sie über wichtige Daten und Schulausfälle bis zu den Frühlingsferien informieren:

Wir machen Sie noch einmal darauf aufmerksam, dass die Sportferien im Schuljahr 2013/14 eine Woche später, vom 08.02. bis 23.02.2014 sind. Das heisst, dass 2014 zwischen den Weihnachts- und Sportferien nicht wie üblich 4 Wochen Unterricht stattfinden, sondern ausnahmsweise 5 Wochen.
Ich bitte Sie, beim allfälligen Buchen von Ferien diesem Umstand Rechnung zu tragen. Gesuche um zusätzliche Ferien auf Grund falsch gebuchter Ferienwohnungen oder Reisen werden durch die Schulleitung nicht bewilligt.

Donnerstagnachmittag, 7. März 2013: Praxisbegleitung 1. bis 4. Klasse
Alle Lehrpersonen der 1. bis 4. Klasse nehmen an diesem Nachmittag am zweiten Teil der Praxisberatung zum Thema „Spezielle Förderung“ teil. Aus diesem Grund fällt der Unterricht an diesem Nachmittag für alle Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klasse aus. Der Instrumental- und Stützunterricht  findet nach Stundenplan statt.

Montag, 25. März bis Donnerstag, 28. März 2013: Tage der offenen Volksschule 2013
Anstelle des Besuchstages finden dieses Jahr vom 25. bis 28. März 2013 die „Tage der offenen Volksschule 2013“ statt. Im ganzen Kanton sind alle Eltern herzlich eingeladen, an diesen Tagen einen Schulbesuch zu machen. Eine entsprechende Einladung im Namen verschiedener Kantonaler Verbände und der Schule werden Sie nach den Sportferien erhalten. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass ein Schulbesuch nicht nur an diesen Tagen möglich ist. Selbstverständlich können Sie den Unterricht auch unter dem Jahr jeder Zeit besuchen. Wir bitten Sie, die Anfangszeiten der Lektionen zu berücksichtigen.

Karfreitag, 29. März 2013

Der Unterricht fällt auf Grund des Feiertages aus.

Ostermontag, 1. April 2013

Der Unterricht fällt auf Grund des Feiertages aus.

 

Ich wünsche Ihnen erholsame Sportferien.
 

Elterninfos und Termine

Primarschule

Elterninformationen und wichtige Termine für die Agenda

Sehr geehrte Eltern
Untenstehend möchte ich Sie über wichtige Daten und Schulausfälle bis zu den Sportferien informieren:

24. - 26. Oktober 2012 : World-Didac Schweiz in Basel
Alle zwei Jahre findet im Messezentrum Basel die internationale Bildungsmesse Worlddidac statt. Einzelne Lehrpersonen werden diese Messe nützen, um sich über Mittel und Erneuerungen im Bereich der modernen Bildung zu informieren. Sollte eine Lehrperson Ihres Kindes die Messe besuchen, so werden Sie rechtzeitig über den Unterrichtsausfall informiert.

Donnerstag, 01. November 2012: Allerheiligen
Auf Grund des Feiertages Allerheiligen fällt der Unterricht am 01. November 2012 aus.

Donnerstag, 08. November 2012: Nationaler Zukunftstag (5. – 7. Klassen)
Am Zukunftstag können die Schülerinnen und Schüler der 5. – 7. Klassen ihren Vater, ihre Mutter, ihren Götti, ihren Nachbarn, einen Kollegen der Eltern oder den Vater einer Freundin an einem Arbeitstag begleiten.
Die Anzahl Berufe, für die sich die Schülerinnen und Schüler später entscheiden können, ist sehr gross. Der Zukunftstag bietet eine gute Gelegenheit, um in einen Beruf hineinzuschauen, von dem die Schülerinnen und Schüler noch wenig wissen. Schülerinnen und Schüler, welche am Zukunftstag einen Beruf erkunden, haben sich bei der Klassenlehrperson vorgängig zu entschuldigen.

Donnerstag, 08. November 2012: Praxisbegleitung 1. bis 4. Klasse
Alle Lehrpersonen der 1. bis 4. Klasse nehmen an diesem Nachmittag am ersten Teil der Praxisberatung zum Thema „Spezielle Förderung“ teil. Aus diesem Grund fällt der Unterricht an diesem Nachmittag für alle Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klasse aus. Der Instrumental- und Stützunterricht findet nach Stundenplan statt.

Mittwoch, 14. November 2012: Laternenfest des Kindergartens und der 1./2. Klassen Verschiebedatum: Mittwoch, 21. November 2012
Wie jedes Jahr, findet das Laternenfest um ca. 18.00 Uhr statt. Die genauen Angaben erhalten Sie zu gegebener Zeit von den Klassenlehrpersonen.

Freitag, 21.12.2012: Unterrichtsschluss vor Weihnachten
Unterrichtsschluss für alle Schüler spätestens um 16.05 Uhr. Falls in der Klasse Ihres Kindes ein spezielles Programm stattfindet, so werden Sie rechtzeitig informiert.

Montag, 07.01.2013: Praxisbegleitung am Kindergarten
Alle Lehrpersonen des Kindergartens nehmen an diesem Nachmittag am zweiten Teil der Praxisberatung zum Thema „Spezielle Förderung“ teil. Aus diesem Grund fällt der Unterricht an diesem Nachmittag für alle Kindergartenkinder aus.

Werbung für die Oberstufe!
Racletteabende vom Donnerstag und Freitag, 15. und 16. November 2012:
Die traditionellen Racletteabende finden wieder statt! Am Donnerstag, 15.11.2012, sowie am Freitag, 16.11.2012, jeweils von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr, werden Sie in der Pausenhalle des Schulhauses Neumatt von den Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen der Oberstufe Dulliken mit würzigem Raclette bedient. Verschiedene Getränke sowie Kaffee und Kuchen sollen den Gästen den Abend versüssen und eine gemütliche Atmosphäre schaffen.
Die Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen der Oberstufe freuen sich gemeinsam auf Ihren Besuch.

Diese und weitere Informationen finden Sie auf www.schulen-dulliken.ch

Freundliche Grüsse
Iris Leuenberger
Schulleiterin

In der Erziehung und Schullaufbahn Ihres Kindes wirken verschiedene Personen und Instanzen mit, von denen jede eine andere Rolle spielt. Da wir jedoch ein gemeinsames Ziel verfolgen, ist es wichtig, gewisse Punkte miteinander abzusprechen. Diese Broschüre will Ihnen über einige solche Punkte, die im Schulalltag eine Rolle spielen, Klarheit verschaffen.

Spielsucht

Projekttag Spielsucht / Online-Spielsucht

Externe Experten an der Oberstufe
Oberstufe
Im Auftrag des Amts für Soziale Sicherheit des Kantons Solothurn führt die medienakademie ein Pilotprojekt zur Spielsuchtprävention mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe an verschiedenen Schulen durch. Die Oberstufe Dulliken hat sich mit den Schülern der 9. Klassen zur Teilnahme am Projekt angemeldet. Die medienakademie ist ein Bildungsangebot für Eltern, Kinder und Jugendliche.

Im Auftrag des Amts für Soziale Sicherheit des Kantons Solothurn führt die medienakademie ein Pilotprojekt zur Spielsuchtprävention mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe an verschiedenen Schulen durch. Die Oberstufe Dulliken hat sich mit den Schülern der 9. Klassen zur Teilnahme am Projekt angemeldet. Die medienakademie ist ein Bildungsangebot für Eltern, Kinder und Jugendliche.

Das Unternehmen unterstützt die Entwicklung von Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen zeigt, wie neue Medien verantwortungsvoll genutzt werden können und begleitet Eltern bei der Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung.
Am 20. September 2011 stand bei den Schülern der 9. Klassen der Oberstufe Dulliken ein aussergewöhnlicher Tag auf dem Programm. Als Teil der Projektwoche an der Oberstufe erwartete die Jungs ein Tag zum Thema Spiele & Glückspiel. Die Schüler rechneten dann auch nach dem ersten Filmausschnitt eines «Online-Ballergames» mit einem unterhaltsamen und «spiele-geladenen» Tag. Leider mussten diese Erwartungen enttäuscht werden, war doch das zentrale Anliegen des Workshops die (Online-) Spielsucht-Prävention. Anhand einiger Schüleraussagen dieses Tages möchten wir Sie als Leser/Leserin an unserem Workshop teilhaben lassen:

«Man kann eigentlich nach allem süchtig werden…»
Erkenntnis eines Jugendlichen zur Frage, welche Süchte/Abhängigkeiten sie kennen. In einer Gruppenarbeit haben die Schüler die zwischen stoffgebundenen und nicht stoffgebundenen Süchten unterscheiden gelernt, haben herausgearbeitet, wie man eine Abhängigkeit erkennt und welche Folgen auftreten können. Und tatsächlich, man kann nach nahezu allem abhängig werden - egal, ob es sich um Stoffe handelt, die man seinem Körper zuführt, oder um Verhalten, das man zeigt, um sich besser zu fühlen.

«Es hat mich gestört, dass es oft sehr laut war.»
In der Tat! Die 26 Jungs haben uns Coaches einiges an Geduld und Nerven abverlangt. Trotz des lautstarken Stühlerückens, des ewigen Schwatzens und der schwierigen akustischen Situation in der Pausenhalle haben die Schüler während ihrer konzentrierten Arbeitsphasen gute Beiträge geliefert, ganze Arbeit geleistet und sich mit dem Thema auseinander gesetzt.

«Die Filmausschnitte waren supercool!»
Filme sind magisch. Leider lässt sich nicht die gesamte Präventionsarbeit nur übers Filmschauen erledigen, dies ist eine bedauerliche Tatsache. Wir sind es gewohnt, dass die Schüler den Abbruch des Films nach einem kurzen Ausschnitt nicht immer mit Fassung tragen…

«Die Gruppenarbeiten haben mir gefallen.»
Aufgrund der Gruppengrösse und der schwierigen akustischen Situation in der Pausenhalle haben wir die Schüler für die Gruppenarbeiten auf zwei Klassenzimmer verteilt. Dort mussten in Gruppen mit klingenden Namen wie «PacMan», «Tetris» (kommt Ihnen das bekannt vor?), «Order&Chaos», etc. Aufgaben wie «Stress-Puzzle», «Stimmen aus dem Umfeld» und «Süchte und Abhängigkeiten» gelöst und anschliessend diskutiert werden. Vielen Schülern haben diese Gruppenarbeiten gut gefallen. Wir waren mit den Resultaten zufrieden und teilweise wurden wir sogar mit sehr kreativen oder besonders guten Lösungen überrascht!

«Ich war schon mal im Casino!»
Uns erstaunt immer wieder, wie viele Jugendliche unter 18 Jahren bereits echte Casino-Erfahrungen gemacht haben. Während es in der Schweiz für Minderjährige nicht ganz einfach ist, Zutritt zu einem Grand Casino zu bekommen, scheint es im Ausland (insbesondere an Feriendestinationen oder auf Kreuzfahrten) ein Leichtes zu sein, sich an einen Spieltisch zu setzen oder einen Automaten mit Münzen zu füttern!

«Bist du auf Facebook?»
Aber ja doch, die medienakademie und auch die beiden Coaches sind auf Facebook ? Wir nutzen die Plattform zur Pflege unserer Kontakte und es kommt immer wieder vor, dass Jugendliche und Eltern sich bei Fragen, Problemen und Unsicherheiten rund um neue Medien über diese Plattform an uns wenden.
Die Aussage zeigt, dass sich die Jungs durchaus auch für das Thema soziale Netzwerke interessieren. Dieses Thema blieb für einmal jedoch den Girls vorbehalten. Die Schülerinnen der 9. Klassen haben an diesem Tag an einem Workshop zum Thema «Facebook, Internet & Co.» der Suchthilfe Ost teilgenommen.
Die medienakademie: Marie-Luise Fontana & Rolf Brunner

Subscribe to RSS - Elterninformation
Subscribe to Newsfeeds