Dulliker Sporttage 2018

Schulen Dulliken
Am vergangen Freitag & Samstag fanden in Dulliken wie jedes Jahr die Sporttage statt.

Freitag 08.06.2018

Was für die Sporttage geplant werden konnte wurde geplant. Einfluss aufs Wetter konnte aber nicht einmal das OK nehmen und so startete der diesjährige Sporttag mit einem Platzregen. Just zum Zeitpunkt der Besammlung entleerte sich eine majestätische Wolkenformation direkt über Dulliken – und sonst nirgends in der ganzen Nordwest-Schweiz.

So improvisierte man für die 150 Schülerinnen und Schüler vom Lang- und Neu-Matt ein Grosssaalkino in der Pausenhalle. Die Lernenden konnten sich die Langeweile und das Warten so mit Mr. Bean versüssen. Nach einer guten Stunde und ein paar verzögerten Nachspritzern zeigte sich das Wetter stabil genug, um einen zweiten Start zu wagen. Zuerst wurden natürlich gemeinsam die Wasserlachen aus der Weitsprunganlage verdrängt und alle anderen Sportanlagen getrocknet, so dass ein reibungsloser Wettkampf gewährleistet werden konnte.

Am ganzen Morgen wurde dann in Dulliken Sport betrieben. Während die Oberstufe und die 5. &.6. Klassen sich in Hoch- und Weit-Sprung, wie Ballwerfen und Kugelstossen messen konnten, war für die Kleineren ein Unihockey-Turnier veranstaltet worden und ein angepasster Wettkampf für die 3. Und 4. Klassen. Parallel zu diesen Disziplinen liefen auch die Qualifikationen der schnellsten Dulliker über 80 Meter.

Nach einer kurzen Mittagpause konnten sich die Schülerinnen und Schüler dann in diversen Spielturnieren vergnügen. Neben Basketball und Fussball konnte auch Schlagball und Pantherball gespielt werden. Um 16:00 Uhr kam es zu einem jähen Abbruch des ersten Teils des Sporttages, da sich Petrus Dulliken zum zweiten Mal als Ziel aussuchte. So konnten die Finalspiele des Fussballturniers nicht mehr durchgeführt werden.

 

Samstag, 09.06.2018

Der Samstag stand dann wieder ganz im Zeichen der Gemeinschaft. So trafen sich 30 wild durchmischte Schülergruppen zum Start der „Spiele ohne Grenzen“. In diesem Wettbewerb treten dreissig Teams mit je 14 Schülerinnen und Schüler zu diversen Geschicklichkeits-  und Gemeinschafts-Spielen an. Dabei hat jede Gruppe Teilnehmer vom Kindergärtner bis hin zum Abschluss-Oberstufen-Schüler. Auch das Wetter zeigte sich zu diesem Anlass versöhnlich und verwöhnte Teilnehmer und Besucher gleichermassen mit viel Sonnenschein. Dieses Jahr gab es zwei Gewinner-Gruppen: Die Hunde und die Ziegen haben beide 29 von möglichen 30 Punkten erreicht und waren somit in 5 von 6 Spielen als Sieger vom Platz gegangen.

Im Anschluss an die Spiele ohne Grenzen fand das „Pfüdirennen“ statt. Da standen die ganz kleinen im Rampenlicht und konnten ihre Geschwindigkeit und Balance in einer Stafette unter Beweis stellen. Nach dem Pfüdilauf fanden die Finalläufe zum schnellsten Dulliker statt. Die Atemberaubenden Läufe waren wieder einmal eines der Highlights der Sporttage da die Finalistinnen und Finalisten von einer grossen Menschenmasse angespornt wurden.

So viel Bewegung macht natürlich Hunger! So durften sich alle Schülerinnen und Schüler nach erbrachter Leistung eine Schüssel selbstgemachtes, leckeres Risotto abholen – welches auch so gleich verschlungen wurde!

Parallel zu den sportlichen Events wurde auch heuer eine Festwirtschaft betrieben um Gäste und Sportler zu verköstigen.

Der Abschluss der Sporttage wurde dann durch die Medallien- und Pokalübergaben eingeläutet. Nach dem viele strahlende Athletinnen und Athleten gewürdigt wurden, konnten gegen 13:00 Uhr alle Kinder ohne grosse Verletzungen und zufrieden nach Hause gehen und sich am Wochenende von den körperlichen Leistungen erholen.

Auch dieses Jahr waren  – trotz Wetterkapriolen -  die Sporttage für viele Jugendliche ein Höhepunkt des Schuljahres. Die Topstimmung kam nur zu Stande dank der sportlichen Einstellung der Schülerinnen und Schüler, der grossen Mithilfe vieler Eltern und der Elternorganisation Parents und aller Lehrpersonen.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Sporttage 2019.

 

Subscribe to Newsfeeds