Beat Müller triumphiert – längst erwartet und hochverdient

Bänzejass 2019
Schulen Dulliken

Just am Chlausentag selber trafen sich 16 siegeshungrige Jasserinnen und Jasser im Lehrerzimmer Neumatt zum traditionellen Bänzenjass. Die eher geringe Teilnehmerzahl lässt sich bestimmt auch darauf zurückführen, dass zu diesem Zeitpunkt der Samichlaus Rute und Nüsse im Kreise der Familie verteilt.

Unser Starterfeld liess sich jedenfalls von nichts abhalten und trat fast pünktlich um 19 Uhr zur ersten Runde an. Michael Vrtacnik war das einzige neue Gesicht im sonst bekannten Feld. Max von Arx, ehemaliger Bänzejassorganisator und Beat Müller legten die Messlatte nach der ersten Runde mit 738 Punkten schon beachtlich hoch. Mit dem Tages Highscore von sagenhaften 834 Punkten setzte sich Matthias Kloter dann aber nach der dritten Runde mit einem hauchdünnen Vorsprung auf Beat Müller an die Spitze.
Dann war Zeit für eine Pause. Zur Stärkung nach gab es wie gewohnt ein Bänzli mit heissen Wienerli. Danke Dora fürs Vorbereiten!

Hoch motiviert und mit vollem Bauch wurden die Karten wieder auf den Filz geflenzt. Bereits nach der vierten Runde nahm das Siegerpodest deutliche Konturen an. Beat Müller übernahm die Führung und sollte diese nicht mehr abgeben. Im erweiterten Windschatten tauchte Dora Orfei, extra aus dem fernen Bündnerland angereist, zusammen mit Patrick Friedli auf. Auch an dieser Reihenfolge änderte sich bis zum Schluss nichts.

An dieser Stelle also eine herzliche Gratulation an Beat Müller, Vertreter des Langmatt Schulhauses, zu seinem letztlich souveränen und wohlverdienten Sieg! Ebenso verdient durften Dora und Patrick ihre Bänzen entgegen nehmen.

Wer gewinnt wohl den Bänzejass 2020? Wir freuen uns schon jetzt wieder auf einen gemütlichen Jassabend mit vielen zufriedenen Gesichtern.

 

Subscribe to Newsfeeds