Solarmobile

Primarschule
Im Rahmen des Sachunterrichtes fand ein Projektmorgen zur Sonnenenergie statt.

Der Projektmorgen zur Sonnenenergie fand grossen Anklang, insbesondere das Bauen und anschliessende Austesten von fahrtüchtigen Solarmobilen machte den Schülerinnen und Schülern grosse Freude. 

Aufgrund der grossen Begeisterung erhielt meine Klasse die Wochenhausaufgabe, in Kleingruppen selber ein Solarmobil zu konstruieren. Die verschiedenen kreativen Produkte wurden gemeinsam ausgetestet und bewundert.

Zwei Kinder der Klasse 6a berichten:

Solarmobil konstruieren

Als der Solarlehrer bei uns in der Schule war, hat er uns alles über Sonnenkollektoren und Solarzellen erzählt.  Zuerst haben wir einen Apfelsaft bekommen, den wir trinken durften. Danach haben wir mit der Apfelsafttüte ein Solarmobil gebaut. Dazu brauchten wir noch vier Räder, eine Solarzelle, einen Rotor mit Propeller, runde Gummiringe und ein kleines Metallrohr.

Am Mittwochnachmittag, 22.03.17, trafen wir (Nazif, Nadim und ich) uns bei mir zuhause. Zuerst kamen uns keine Ideen, wie wir ein Solarmobil zusammenbauen könnten. Dann kam mir in den Sinn, dass ich ja schon ein Boot mit Sagex gebaut hatte, das wir nun benutzen konnten. Damit es richtig funktionierte, mussten wir es noch ein bisschen auftunen.

Am darauffolgenden Freitagnachmittag probierten wir unser Solarmobil vor der Schule aus. Wir mussten eine Plastikbox mit Wasser füllen, um das Boot darauf schwimmen lassen zu können. Es war ein cooler Nachmittag, weil viele neue Solarmobile ausgetestet wurden. 

von Benedict

 

Das Solarmobil

An einem schönen Freitag kamen ein Mann und eine Frau zu uns in den Unterricht, um uns alles über die Solarenergie zu zeigen. Nach der Pause bauten wir in Zweiergruppen ein Solarmobil zusammen. Die Materialien dazu brachte der Mann in einen gelben Koffer mit. Da es schönes Wetter war, gingen wir unsere Mobile draussen ausprobieren! Es machte viel Spass zu beobachten, wie sich die Mobile ein Rennen lieferten! Leider mussten kurz danach die Beiden schon gehen!

Als Wochenhausaufgabe bekamen wir dann die Aufgabe, ebenfalls ein Solarmobil zu entwerfen und zu bauen. Jeder hatte sehr schnell gute Ideen was man bauen könnte. Unsere Lehrerin sagte, es dürfe einfach kein Auto sein, wie wir dies bereits in den Zweiergruppen gebaut hatten. Meine Freundin und ich haben die Idee gehabt, eine Art Velo zu bauen. Wir verabredeten uns für den Montagnachmittag nach der Schule. Als wir fertig waren, musste sie gehen. In der Schule präsentierten wir unser Werk. Alle zusammen probierten die Mobile aus. Für die Schiffe hatten wir ein grosses Becken bereitgestellt. Alle Solarmobile sahen lustig aus! Wir mussten leider wieder hinein, aber alle hatten grossen Spass!

von Ronja

Subscribe to Newsfeeds