Fehlermeldung

The spam filter installed on this site is currently unavailable. Per site policy, we are unable to accept new submissions until that problem is resolved. Please try resubmitting the form in a couple of minutes.

Geglückte Hauptprobe

Die gemeinsame Probe des Dul-like-r Schülerchors und des Konzertchors Zürcher Unterland weckte die Vorfreude auf das bevorstehende Konzert bei allen Beteiligten.
Primarschule

 

Am Samstag, 25. Oktober fand das erste Treffen des Schülerchores Dul-like-r mit dem Konzertchor Zürcher Unterland statt. Diesem Probentag war eine Sing-Intensivwoche im Langmattschulhaus vorausgegangen. Die Kinder hatten die Lieder für das Konzert vom 29. 11. täglich in zwei Lektionen Chorgesang geprobt.

Die Schülerinnen und Schüler trafen um halb neun Uhr im Kleinfeldschulhaus ein –teils wach und neugierig, teils verschlafen und etwas unwillig über den „gestohlenen“ Samstagmorgen. Schon beim Einsingen waren dann aber alle bei der Sache. Die Lieder, die am Konzert nur der Schülerchor singen wird, wurden unter der Leitung von B. Bonjour und D. Niederhauser und den aufmerksamen Blicken der übrigen Lehrpersonen geübt. Als Donat Maron, der Dirigent des Konzertchores, eintraf, war er beeindruckt vom schönen Klang der Kinderstimmen. Er übernahm nun das Dirigat und wusste die Schülerinnen und Schüler sogleich zu begeistern und für sich einzunehmen.

So nach und nach fanden sich auch die erwachsenen Sängerinnen und Sänger im Schulhaus ein. Zur Begrüssung sang der Schülerchor das Langmattlied. Fasziniert hörten die Kinder dann dem Chor beim Einsingen zu. Danach begann das Zusammenführen der beiden Chöre. Die Schülerinnen und Schüler folgten diszipliniert und aufmerksam der rechten Hand des Dirigenten, nachdem er ihnen erklärt hatte, diese und nur diese hätten sie zu beachten.

Die Pause hatten dann alle verdient. Brot, Äpfel und Wasser verhalfen wieder zu neuen Kräften. Die Lehrpersonen wurden von den Mitgliedern des Konzertchores mit Fragen bestürmt und mit Lob bedacht: „Singen die Schüler freiwillig?“ „Wie schafft man es, dass die Kinder so konzentriert bei der Sache sind?“ Die Schülerinnen und Schüler sind so diszipliniert und ruhig!“ „Und sie können bereits alle Texte auswendig und singen ohne Noten!“ Die Auskunft, dass alle Kinder des Schulhauses Langmatt zu den Dul-like-rn gehören und singen müssen und dass Ruhe, Konzentration und Disziplin manchmal schwer zu erreichen sind, entlockte allen ein Lächeln.

Im zweiten Teil des Vormittages wurde dann unter anderem das „Carpe Diem“ von Daniel Hellbach geprobt. Man kann wohl behaupten, dass dies das Lieblingsstück der Kinder ist und sie singen es mit Begeisterung. Immer wieder verstand es Donat Maron die Schülerinnen und Schüler zu motivieren, sie zu noch mehr Leistung anzuspornen und ihnen ein Lachen zu entlocken.

Die Kinder erlebten während der ganzen Probe, wie die ihnen bereits so vertrauten Lieder mit weiteren Stimmen und Klängen ergänzt wurden. Auch diejenigen, die bis jetzt noch eher widerwillig mitgesungen hatten, liessen sich nun von der Musik mitreissen.

Als Donat Maron und die Lehrpersonen die Schülerinnen und Schüler um ein Uhr entliessen, verabschiedeten sich diese mit strahlenden Gesichtern und der Frage: „Haben wir nächste Woche wieder so viel Chor?“ Dass sie von allen Seiten Komplimente erhielten machte sie sehr stolz.

Seit den Dul-like-rn für die Proben nun auch ein Playback mit dem Orchester Conductus zur Verfügung steht, ist die Vorfreude auf das Konzert in der Friedenskirche bei allen Beteiligten nochmals grösser geworden.

Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte freuen sich, wenn sie möglichst viele Eltern, Verwandte, Bekannte und Freunde am Konzert begrüssen können und so die Anerkennung für die monatelange Probenarbeit bekommen.

Christine Arnold

Neuen Kommentar schreiben

Subscribe to Newsfeeds