Besichtigung des Pumpwerks

Primarschule

Was die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse zum Abschluss des Sachthemas "Wasser" unternahmen, berichten jetzt einige Kinder:

Die Besichtigung der Grundwasserfassung in Dulliken.

Alle Klassen des Kleinfeldschulhauses durften das Pumpwerk und das Reservoir von Dulliken besichtigen.

Zu Beginn zeigte uns Herr Moll wie das Wasser ins Reservoir gepumpt wird. Anschliessend erblickte ich den Antrieb des Pumpwerks. Weiter bemerkte ich, dass es ganz verschiedene Sachen hatte. Zum Schluss besichtigten wir noch das Reservoir.

Interessant fand ich das Reservoir mit den riesigen Becken.Ich war enttäuscht, dass wir die grossen Becken nicht sehen konnten. Jill 4b

 Das Pumphäuschen in Dulliken

Der Besuch in der Grundwasserfassung

Am 24.10.18 waren wir mit Herr Moll in der Grundwasserfassung in Dulliken.

Zuerst zeigte uns Herr Moll das Pumphäuschen. Er berichtete uns, wann er gebaut worden ist. Danach erklärte er uns, wie das Grundwasser hochgepumpt wird. Nun erblickte ich die zwei Pumpen. Als Herr Moll sie einschaltete, begann es zu surren. Sogleich gingen wir in den Keller. Dort in einem Schacht sahen wir das Grundwasser. Herr Moll hatte eine Lampe heruntergelassen und wir konnten bis auf den Grund sehen. Es waren etwa 20 Meter Tiefe. Ausserdem blickten wir durch ein Fenster, wie Ozon ins Wasser gemischt wird. Später sah ich, wie das sprudelnde Wasser aus einer Röhre kommt.

Ich hätte nicht gedacht, dass man in einer Minute 4000 Liter Wasser hochpumpen kann. Stefanie, 4a

 Grundwasser im tiefen Schacht

Ausflug zum Pumpwerk in Dulliken

Letzen Mittwoch durften alle Klassen des Kleinfeldschulhauses das Pumpwerk und das Reservoir anschauen gehen.

Zu Beginn zeigte uns der Mann der im Werkhof arbeitet die grossen Pumpen. Danach gingen wir alle (also unsere Klasse) in den Keller. Ausserdem hörten wir dem Mann zu, wie er erklärt was in dem Becken ist und wie viel Wasser drin ist. Nachdem konnten wir die Wellen im Raum anschauen. Ich war zu klein deshalb musste mich Frau Elias hochheben. Zum Schluss gingen wir noch zum Reservoir.

Ich habe nicht gewusst, dass das Reservoir so klein ist. Alessia, 4b

Guckloch mit Sicht auf das mit mit Ozon gereinigte Wasser

Ausflug ins Pumphäuschen

Wir waren am Mittwoch, dem 24.1018 mit unserer Klasse im Pumphäuschen Dulliken.

Zuerst zeigte uns Herr Moll eine Skizze. Auf der Skizze war das Reservoir und das Pumphäuschen drauf. Nach dem Erklären gingen wir weiter zu den Pumpen. Er zeigte und erklärte viel über die Pumpen. Herr Moll hat eine Pumpe angeschaltet. Als er fertig war mit Erklären, liefen wir die Treppe herunter. Herr Moll zeigte uns einen Schacht. Ich erfuhr, dass der Schacht 20 Meter tief war. Im Schacht war Grundwasser und Kies drin. Nach dem Anschauen gingen wir eine kleine Treppe hoch, dort war ein Guckloch. Im Guckloch drinnen hörte ich etwas sprudeln. Es war Grundwasser, das mit Ozon gemischt war. Am Schluss gingen wir die Treppe hoch. Ich sah ein Becken mit sauberem Wasser. 

Ich war überrascht, dass der Schacht 20 Meter tief war. Jasmine, 4a

 

Ausflug zum Pumpwerk in Dulliken

Letzten Donnerstag waren wir mit Herr Moll im Pumpenwerk Dulliken.

Zu Beginn zeigt uns Herr Moll die Pumpen. Daraufhin gehen wir nach unten wo das Wasser gesäubert wird. Er erklärt ein paar Sachen. Anschliessend gehen wir eine Treppe hoch. Dort waren so grosse Wasserwannen. Danach gehen wir weiter. Beim Schützenhaus neben dran ist die Wasserversorgung. Dort hat es so wie ein Pool gehabt, wir konnten nur zwei anschauen, weil der dritte mit einer dicken Stahltür ist. Man könnte sie sprengen, dann wäre sie offen.

Ich war enttäuscht, weil die dritte Tür nicht aufging. Cristian, 4b

Leitungen im unteren Stockwerk des Pumphäuschens 

Ausflug ins Pumphäuschen

Am 24. Oktober 2018 besichtigte die Klasse 4a das Pumphäuschen in Dulliken.

Zu Beginn zeigte uns Herr Moll den Plan mit dem Dorf Dulliken und den Rohrleitungen. Danach startete Herr Moll eine Pumpe. Ich hörte wie die Pumpe surrte. Anschliessend sah ich einen Schacht, der zwanzig Meter tief war. Ausserdem sah ich ein Reinigungsbecken mit Ozon drin. Und danach betrachtete ich das Becken mit dem gereinigten Wasser.

Ich dachte nicht, dass 4000 Liter Wasser pro Minute ins Wasserreservoire gepumpt werden kann. Leandro, 4a

 

Ausflug ins Pumpwerk in Dulliken

Am 25.10.2018 besichtige die Klasse 4b mit Herr Moll das Pumpwerk und das Reservoir.

Zu Beginn zeigte Herr Moll uns eine Karte und erklärte uns wodurch die Rohre und das Wasser durchs Dorf fliessen. Danach gingen wir eine Treppe runter, da war ein Loch. Dieses Loch war ungefähr zwanzig Meter tief. Herr Moll sagte da unten sieht man das Grundwasser. Anschliessend zeigte Herr Moll uns einen Speicher mit vielen Blasen. Weiter ging es im Reservoir das heisst wir mussten natürlich hochlaufen. Als wir dann endlich oben waren, konnten wir endlich anfangen. Er zeigte uns die vier Kammern mit Wasser.

Ich hatte mich gefreut, dass ich gleich nach Hause durfte. Sven 4b

Becken mit sprudelndem, gereinigtem Wasser im Erdgeschoss

Besichtigung der Grundwasserfassung in Dulliken

Am 24. Oktober 2018 besichtigte die Klasse 4a die Grundwasserfassung in Dulliken. Zuerst hat uns Herr Moll die Karte mit dem Pumpwerk und dem Wasserreservoir gezeigt. Anschliessend sind wir nach unten zum Schacht gegangen und nachher hat Herr Moll uns mit einer Lampe bis nach unten geleuchtet. Nun sind wir wieder nach oben zu den Pumpen gegangen. Zum Schluss haben wir in einem Becken gesehen wie das Wasser raus kommt.

Interessant fand ich, als Herr Moll uns gesagt hat, dass 4000 Liter in einer Minute hochgepumpt werden. Ich war enttäuscht, dass wir nicht ins Reservoir gegangen sind. Lindor, 4a

 

 

Subscribe to Newsfeeds