Komm wir machen ein Projekt!

Oberstufe
Fächer- und stufenübergreifendes Arbeiten der 1b Klasse und der Hauswirtschaftsklassen der 9. Sek Bc und Bd

Zwischen den Sport- und den Frühlingsferien fand ein fächer- und klassenübergreifendes Projekt statt. Sach-, Sozial wie auch die Selbstkompetenz der Kinder wurden in diesem Projekt geschult.

Die wichtigen Bestandteile waren, für die Primarschulkinder, einerseits die Auseinandersetzung mit der Sprache, der Mathematik und andererseits der praktische Bezug. z.B. wurde das Rezept nicht nur gelesen, sondern der Teig wurde auch hergestellt.

Ganz speziell war jedoch der Kontakt zwischen «Gross» und «Klein». Für die Jugendlichen der Oberstufe galt es Verantwortung zu übernehmen, ihr Wissen weiterzugeben und für alle Schüler und Schülerinnen bedeutete es eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag.

Sprache
Im ersten Schritt lernten die Kinder der Klasse 1b verschiedene neue Begriffe kennen. Lesen, Rechtschreibung und Zuordnung zu den Artikeln waren wichtige Bausteine dazu. Regelmässige Wiederholungen halfen den Kindern den Stoff zu vertiefen und zu festigen. Die neuen Wörter wurden in die Liste der Zutaten fehlerfrei abgeschrieben.
Auf verschiedenen Zetteln stand das Rezept, dieses galt es zu lesen und in die richtige Reihenfolge zu legen.

Mathematik
Was kosten die Zutaten, welche Zutaten sind teuer, welche günstig und warum? In Einkaufslektionen wurden Begriffe wie Franken und Rappen eingeführt, zusammengerechnet - ergänzt und mit dem Kassenbon überprüft.

Werken
Die Kinder falteten die Verpackung selber. Schachteln und Tüten wurden im Schulzimmer mit viel Engagement hergestellt und verziert. Exaktes Arbeiten, räumliches Denken und gut zuhören wurde von den Kindern gefordert.

Sport
Natürlich durfte die Einkaufsstafette im Sportunterricht nicht fehlen. Erlerntes wurde spielerisch vertieft, was den Kindern viel Spass bereitete.

Backen mit der Oberstufe
Mit viel Freude stellten die Oberstufenschüler mit den Kindern der 1. Klasse einen Hefeteig und zwei verschiedene Guetzliteige her. Drei Wochen später wurden die Teige zu Osterhasen verarbeitet, welche mit viel Freude dekoriert wurden. Alle haben fleissig mitgeholfen. Es wurde abgewogen, gelesen, gemixt, gerührt, ausgestochen, geschrieben, gemalt, gebacken und verziert.

 

Monika:
Ahesn und ich haben alles nach Rezept gemacht, dadurch ist uns der Teig für die Oster-Lollis gelungen. Ich hatte Spass. Erstaunt hat mich, dass die Kinder auf uns gehört haben und sie beim zweiten Mal meinen Namen noch wussten.

Kevin:
Ich habe mit den Kindern Hefeteig gemacht und sie haben es toll gemacht. Uns ist es sehr gut ergangen. Der Teig wurde sehr gut. Erstaunt hat mich, wie gut die Kinder mitgemacht haben.

Tatiana:
Giada und ich haben Mailänderliteig ausgestochen. Wir haben Lolis mit ganz viel Pink verziert. Es hat grossen Spass gemacht und eigentlich ist uns alles recht gut gelungen. Mich hat erstaunt, wie viel die 1. Klässler schon können.

Durim:
Ich habe mit einem kleinen Mädchen einen Hefeteig zubereitet und geknetet. Es hat Spass gemacht, weil die Kinder selber Spass gehabt haben. Erstaunt hat mich, dass sie so gut mitgemacht haben.

Fitore:
Ich habe mit zwei Kindern einen Hefeteig gemacht und den Teig ausgewallt und ausgestochen. Es war etwas anstrengend, aber es hat mir selber viel gelehrt. Ich musste im Team arbeiten und das war spassig. Man sah den Kindern die Freude an. Jedoch war es auch anstrengend, da man ihnen immer eine Arbeit geben musste. Gefreut hat mich, dass die Kinder aufmerksam waren.

Panita:
Ich habe mit einem Jungen einen Hefeteig gemacht. Es war ganz einfach mit ihm zu arbeiten. Erstaunt hat mich, dass er fast alles selbständig gemacht hat. Es machte ihm sehr viel Spass, hat er gesagt. Beim zweiten Mal arbeitete ich mit zwei Jungen. Es hat mir Spass gemacht mit den beiden zu arbeiten. Sie hörten mir gut zu und wir verstanden uns sehr gut. Die Jungs haben fast alles selbständig gemacht. Dadurch bin ich sehr stolz auf unser Werk.

Ein tolles kleines Projekt, welches die Jugendlichen und die Kinder begeisterten und auch den Lehrpersonen viel Freude bereitete.

Michel Suppiger Donatsch, Klassenlehrperson 1b
Patrizia Furlan-Montanari, Fachlehrperson Oberstufe

 

Subscribe to Newsfeeds