Berufswahlwoche 2019

Arbeitsreiche Erfahrungen
Oberstufe
In der Woche vom 23.09.19 bis zum 27.09.19 fand traditionell die Berufswahlwoche für die 2. OSD statt. Ein abwechslungsreiches Programm unterstützte durch die ganze Woche die Jugendlichen in ihrer Berufswahl und ermöglichten den Lernenden aus verschiedensten Perspektiven sich dem Thema «Arbeitswelt» zu nähern.

Montag

Die Woche startete am Montagmorgen mit einem Besuch im Berufs- und Informations-Zentrum (BIZ) in Olten. Die Jugendlichen lernten unter der Führung von Herrn Armando Schlegel das BIZ kennen. Neben über 200 Berufen in Ordnern, konnten die Jugendlichen auch mit Hilfe von Handys und Tablets in verschiedenste Berufsgattungen einen Einblick erhalten.

Von 10 Uhr bis 12 Uhr erhielten die Jugendlichen von den WAH-Lehrerinnen einen schulischen Input zum Thema Arbeitsformen.

Am Nachmittag hatten die Lernenden die Gelegenheit, ehemalige Schülerinnen und Schüler der OSD zu interviewen und diese über ihre Lehrstellen auszufragen. Dieses Jahr waren die Berufsgruppen durch einen Polymechaniker, eine Drogistin und eine Bauzeichnerin vertreten. Bereitwillig gaben die Lehrlinge und Lehrtöchter über ihre Ausbildung Auskunft. Die aktuellen Lernenden stellten mit viel Interesse Fragen von Themen wie Bewerbungen über Berufsschule bis hin zum Lehrlingsalltag. In einem zweiten Teil am Nachmittag konnten die Jugendlichen ihre Bewerbungsdossiers weiter ausfeilen und sich mit Hilfe der Lehrpersonen Schnupperlehrstellen organisieren.

 

Dienstag

Am zweiten Tag wurden unter dem Motto «rent a Boss» verschiedene Führungspersonen aus regionalen Betrieben eingeladen. Unsere Jugendlichen hatten so die Gelegenheit direkt von Vorgesetzten zu hören, was sie von Lernenden erwarten und verlangen. Von der R. Nussbaum AG kam Herr Lauper, vom Altersheim «Brüggli» Herr Albiker und von der Metalo AG Sven Baur. Die Schülerinnen und Schüler hörten gespannt den Bossen zu und staunten nicht schlecht, dass diese tatsächlich vieles davon verlangen, was die Lehrpersonen im BO-Unterricht predigen. Nach den Vorträgen und Fragerunden fanden in einem zweiten Teil Bewerbungsgespräche und Bewertungen von Bewerbungsdossiers statt. So konnten die Jugendlichen aus erster Hand wertvolle Tipps für den Bewerbungsprozess erhalten.

 

Mittwoch

Am Mittwoch stand die Erkundung von Betrieben im Fokus. So hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, das Paketzentrum in Härkingen, sowie das Migros Verteilzentrum in Neuendorf zu besichtigen. Neben den Betriebsbesichtigungen wurden den Schülerinnen und Schüler auch diverse Ausbildungsmöglichkeiten in den jeweiligen Betrieben präsentiert.

 

Donnerstag

Der vierte Tag stand ganz im Zeichen der Arbeit. So hatten sich die Lernenden bereits vor der Berufswahlwoche um einen Arbeitsplatz gekümmert. Bei Dr. Oetker, in Migros-Filialen und anderen regionalen Betrieben konnten die Schülerinnen und Schüler am eigenen Leib erfahren was es heisst, einen Tag zu arbeiten. Bewusst ginge es an diesem Erlebnistag nicht ums «Schnuppern», sondern darum Arbeit zu erleben. Eine grössere Gruppe von Unentschlossenen unterstützte die Eisenbahner Baugenossenschaft Kienburg-Olten unter der Führung von Gabriel Weisskopf, welche Instandhaltungsarbeiten in der Überbauung Meierhof druchführten.

 

Freitag

Der letzte Tag brauchten die Jugendlichen letztlich, um die vielen Erfahrungen der Woche zu verdauen und zu reflektieren. Neben Gesprächen wurden auch noch kleine Lücken geschlossen bzw. Bewerbungsdossiers optimiert. Ausserdem fanden sehr viele Jugendlichen an diesem Morgen auch noch Schnupperlehrstellen für Berufe, welche sie interessieren.

Ein gemeinsames Mittagessen mit selbst gemachten Desserts beendete dann eine intensive und lehrreiche BO-Woche.

 

 

 

Subscribe to Newsfeeds