Bella Bellinzona

Die Italienisch Klasse im Tessin
Oberstufe
Auch dieses Jahr, am 5. und 6. Mai, trafen sich ca 30 Schüler und Schüleinnen aus verschiedenen Schulen des Kantons Solothurn auf einer Schulreise nach Bellinzona.

Auch dieses Jahr, am 5. und 6. Mai, trafen sich ca 30 Schüler und Schüleinnen aus verschiedenen Schulen des Kantons Solothurn auf einer Schulreise nach Bellinzona. Auch die Schule Dulliken war mit 4 Schülerinnen und 1 Schüler, begleitet vom  Signor Celidonio,  vertreten: Maja, Fjolla, Carolina, Celina und Fatjon. Beim wunderschönem Wetter haben wir an vielen Aktivitäten am Markt, im Schloss Montebello und Castelgrande, auf die Entdeckung Bellinzonas mitgemacht .  Im  Tessin haben wir Pizzas und Pasta gegessen und natürlich Gelati! Wir konnten auch unsere Italienischkenntnisse anwenden und haben einige neue Wörter gelernt. Zum Beispiel aus dem Thema Castello (Schloss):  la torre, la fontana, il ponte, il muro, i merli. Aus dem Thema Mercato (Markt): le fragole, la carne, la frutta, il formaggio. Au dem Thema Città (die Stadt): la piazza, la chiesa, l’albero, il teatro, la stazione. Es waren für uns alle zwei unvergessliche Tage. Hier einige Erinnerungen.

Celina, Carolina
Am 05.05.2017 trafen wir uns um 8Uhr am Bahnhof Olten. Da sahen wir uns alle zum ersten Mal. Wir fuhren danach mit dem Zug nach Bellinzona. Zuerst waren wir alle noch in „Grüppchen“ doch als wir ankamen gab es eine Vorstellungsrunde, natürlich auf Italienisch, und danach verstanden wir uns alle besser. Am Freitag lernten wir uns noch besser kennen und am Samstag gab es keine „Grüppchen“ mehr,  sondern dann waren wir alle zusammen. So haben wir neue Freunde gefunden und haben zum Teil auch immer noch Kontakt. Das war toll!

Fatjon und Fjolla
Wir haben uns zuerst alle in Olten getroffen. Dann sind wir mit dem Zug bis nach Luzern gefahren und da sind wir in einem anderen Zug eingestiegen und bis nach Bellinzona gefahren.
In Bellinzona sind wir vom Bahnhof bis zur Jungendherberge gegangen.  Dort  haben wir eine kurze Kennenlehrnrunde gemacht, nachher haben wir  unsere Zimmer  bezogen. Wir haben das Schloss Montebello besichtigt und später die Stadt besichtigt und hatten ein bisschen Freizeit. Zuerst haben wir Glace gegessen und am Abend  Pizza gegessen.

Am Morgen des folgenden Tages haben wir in der Jugendherberge gefrühstückt, danach waren wir in der Stadt und gingen alle zusammen auf den Markt.  Wir hatten diverse Aufgaben: zum Beispiel nach dem Preis verschiedener Produkte  zu fragen oder bestimmte Waren zu suchen. Wir hatten auch am Samstag wieder Freizeit.  Zum  Mittagessen waren wir in einem schönen Ristorante. Es gab Pasta und Schnitzel mit Pommes
Nach dem Mittagessen haben wir das Schloss Grande besichtigt. Wir hatten mal wieder Freizeit.
Wir haben uns wieder auf den Weg nach Hause gemacht. Wir mussten von der Jugendherberge bis zum Bahnhof laufen, nach einer zweistündigen Zugfahrt waren wir wieder in Olten.
Es war ein sehr schöner und interessanter Aufenthalt in Bellinzona!

Maja
Die Reise war schnell vorbei. Es war angenehm. Das Zimmer hat mir gut gefallen. Die Pizza war lecker, aber das Menu am Samstag hat mir nicht so geschmäckt. Mit den Lehpersonen habe ich mich gut verstanden.
 

Subscribe to Newsfeeds